Generalversammlung

Mit der Einladung zur Generalversammlung 2021 haben wir die Jahresberichte 2019 und 2020 in verkürzter Form beigelegt. Hier die vollständige Fassung.

Jahresbericht 2019

27. Januar 2019:
Die Vorstandschaft beteiligte sich an der Jubiläumsfeier des Katholischen Frauenbundes anlässlich ihres 100jährigen Bestehens.

Die Katholische Frauenmannschaft (KFD) feierte unter dem Motto „Leidenschaftlich glauben und leben“ ihr 100-jähriges Bestehen und lud alle örtlichen Vereine zur Mitfeier ihres Jubiläums ein.
Am 27. Januar 2019 war um 10:00 Uhr Aufstellung zum Kirchenzug, den die Blasmusik Halfing anführte. Pater Paul zelebrierte den Festgottesdienst in der Pfarrkirche, der vom Höslwanger Frauenchor „Stimmlagen“ musikalisch gestaltet wurde.
Der anschließende Empfang fand in der Heinrich-Beslmeisl-Halle statt. Mit den Ehrengästen, den Vertretern der zahlreichen Ortsvereine und den Gästen wurde bis zum Abend gefeiert.

15. Februar 2019:
Frau Krämer (Mitarbeiterin der Raiffeisenbank) überreichte dem Gartenbauverein Halfing, vertreten durch Liesi Daxenberger und Renate Schlaipfer eine Spende von 250,00 € für die Pflege und Gestaltung der Blumentröge und der Verkehrsinseln.

22. Februar 2019:

Zum Jahresende spendierte Bürgermeister Peter Böck den fleißigen Blumengießern ein Essen, das an diesem Freitag im Gasthaus „d‘ Speiskammer“ in Sonnering eingelöst wurde.

13. März 2019: GeneralversammlungZur Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins Halfing konnte die Vorsitzende Liesi Daxenberger wieder 60 Gartler und Interessierte begrüßen.

Frau Anna Feuerer, Gartenbäuerin aus Pittenhart, referierte über den „Holler“. Der Holunderstrauch, hier empfahl sie vor allem die Sorte „Haschberge“ ist in allen Teilen gesund. Holunderbeeren stärken das Immunsystem, Holunderbeeren helfen bei Nieren- und Blasenleiden, Holunderbeeren wirken schleimlösend, Holunderbeeren helfen bei Verstopfung und regen die Verdauung an und aus Holunderbeeren kann man viele leckere Tees, Sirup, Gelee und Likör oder mit den Blüten „Hollerküchlein“ herstellen. Für viele war der Vortrag eine Anregung, sich wieder mal mit Holunder zu beschäftigen.

Der anschließende Tätigkeitsbericht zeigte die verschiedenen Aktivitäten des Vereins auf. Anhand von verschiedenen Fotos wurde an die Bepflanzungen der Verkehrsinseln, das Basteln der Türdeco, die Beteiligung bei der Fahnenwiederweihe des Burschenvereins, den 4-Tagesausflug nach Venetien, den Ausflug zum Salus-Garten nach Bruckmühl, das Ferienprogramm für die Kinder, den Blumenschmuckwettbewerb wie auch an den Kürbiswettbewerb erinnert. Die Vorstandschaft gestaltete den Kirchenschmuck zum Erntedankfest.

Der Kassenbericht von Annemarie Gruber wies dieses Jahr einen durchaus positiven Kassenstand hin. Eine ordnungsgemäße Kassenführung bestätigte der Kassenprüfer Franz Leiner, der auch die Entlastung der Vorstandschaft durchführte.

Aufgrund des Beschlusses der Versammlung aus dem vorigen Jahr hat der Verein einen Antrag zur Eintragung ins Vereinsregister gestellt. Das Registergericht hatte noch ein paar Wünsche zur Änderung der Satzung. Da die Vereinssatzung einem längst überholten Muster des Landesverbands entsprach, wurde in diesem Jahr eine neue Satzung nach Vorgaben des Landesverbandes einschließlich der verlangten Inhalte des Registergerichts zur Abstimmung gebracht und auch so beschlossen.

Franz Leiner führte auch gleich die anstehende Neuwahl der Vorstandschaft durch. Liesi Daxenberger wurde wieder Vereinsvorsitzende. Nach dem Ausscheiden von Renate Schlaipfer stellte sich die bisherige Beisitzerin Kathi Bauer für das Amt der 2. Vorsitzenden zur Verfügung. Kassierin und Schriftführerin gleichzeitig blieb Annemarie Gruber. Die bisherigen Beisitzerinnen Sabine Maier, Monika Loibl, Hildegard Baumann, Agnes Schied und Beate Pfeilstetter wurden ebenfalls einstimmig im Amt bestätigt. Anna Schauer wurde neu in die Vorstandschaft gewählt. Die alte und neue Vorsitzende bedankte sich bei ihren alten und neuen Vorstandskolleginnen. Ein spezieller Dank galt Renate Schlaipfer, die inzwischen 30 Jahre in der Vorstandschaft mitgearbeitet hat. Als Abschiedsgruß erhielt sie einen Blumenstrauß mit einem kleinen Geschenkgutschein und einen Nistkasten.

Das geplante Jahresprogramm 2019 wurde vorgestellt. Beate Pfeilstetter wird einen Bastelkurs abhalten. Dabei soll ein Straußenei dekoriert werden. Neu ist die Aufstellung einer Samenkiste. In der Halfinger Bücherei können zu den Ausleihzeiten, Samentüten (auch angefangene Tüten) zum Verbrauch für andere in die Kiste gelegt werden. Man kann sich natürlich auch Samen von dort kostenfrei mitnehmen. Bitte nehmt dieses Angebot in Anspruch.

Ein Fotowettbewerb wird ausgeschrieben. Das Thema ist „Upcycling“ also aus alten Dingen, neue, schöne, sinnvolle oder praktische Dinge für den Garten basteln, z. B eine Mauer aus alten Ziegelsteinen, bepflanzte alte Schuhe. Das Ferienprogramm für die Kinder und der Kürbiswettbewerb sind obligatorisch. Ein Tagesausflug ist für den Herbst geplant.

Abschließend galt der Dank der Vorsitzenden allen, die ihr das ganze Jahr hilfreich zur Seite standen, sowie den Spendern von Geld- und Sachspenden.

Mit dem Wunsch auf ein gutes Gartenjahr und einer Primel zur Einstimmung auf den Frühling und einigen Gartenzeitungen wurde die Generalversammlung beendet.

26. März 2019:
Hermine Matjeka wurde bestattet, die am 21.03. im Alter von Jahren verstarb. Sie hat viele Jahre ihren Mann Otto, der Kassier des GBV war, unterstützt und die Mitgliederbeiträge kassiert, viele Mitglieder geworben und sich auch bei der Verteilung der Einladungen viele Jahre engagiert.

29. März 2019: Osterbasteln im Stephanihof Einige Mitglieder des Gartenbauvereins haben sich am Freitag, den 29. März zum Basteln für Ostern getroffen. Beate Pfeilstetter hat uns ein dekoriertes Straußenei vorgeschlagen. Mit Serviettentechnik kamen kleine Blumenmuster auf das Ei, das noch mit Borten, Perlen, Schleifen verziert wurde. Bald waren die einzelnen Kunstwerke fertig. Mit Birkenzweigen, Moos, Heu haben wir noch eine Umrandung gefertigt.
Bei Kaffee und Kuchen wurde schon übers nächste Basteln gesprochen.

02. April 2019:
Bei fast sommerlichen Temperaturen bepflanzten Agnes, Beate, Hildegard und Liesi die Verkehrsinseln mit Hornveilchen an den Staatsstraßen. Diese wurden von der Gärtnerei Gruber-Lehner gespendet.
Kathi Bauer pflanzte an der Verkehrsinsel (Höhe Hartseestraße) Narzissen-Zwiebel und Lavendel nach.

03. April 2019:
In der Konstituierenden Sitzung der Vorstandschaft dankten wir der Vorsitzenden Liesi Daxenberger für ihr 20jähriges Engagement als Vorsitzende und für 40 Jahre Mitarbeit in der Vorstandschaft.

April – Oktober: Pflege der Rosen
Die Pflege der Rosen haben im vergangenen Jahr wieder Eva Böck, Renate Schlaipfer und Hildegard Baumann übernommen. Sie kümmerten sich ums Zuschneiden und Düngen der Rosen vor der Kirche, Schule, Friedhof, Schulstraße und dem Feldkreuz Moosstraße.Durch diese regelmäßige Pflege blühten die Rosen wieder sehr schön.

27. April 2019: Halfinger Trachtler feiern ihr 110. Bestehen

Mit einem Festzug durch Halfingfeierte der Trachtenverein „Almenrausch Halfing“ sein 110-jähriges Bestehen, begleitet von allen Trachtenvereinen des Gebiets Simssee und den Halfinger Ortsvereinen. Den Festgottesdienst am 27. April 2019 hielt Pater Paul, der von den Holzegger Dirndl und die Halfinger Zithermusi musikalisch umrahmt wurde.
Anschließend zogen die Festgäste in die Heinrich-Beslmeisl-Halle, wo ein umfangreiches Festprogramm stattfand. Die Vorstandschaft des Gartenbauvereins beteiligte sich an dieser Feier.

14. Mai 2019: Eintragung ins Vereinsregister
In der Frühjahrs-Versammlung des Gartenbauvereins wurde die neue Satzung beschlossen. Nun konnte die Eintragung ins Vereinsregister am Registergericht des Amtsgericht Traunstein erfolgen.
Seit dem 14. Mai 2019 wird der

Verein für Garten- und Landespflege Halfing e. V.

als eingetragener Verein geführt.

06. – 09. Juni 2019: Ausflug nach Niederösterreich
Der Gartenbauverein Halfing machte sich zu seinem 4-Tagesausflug mit einem voll besetzten Bus auf in Richtung Niederösterreich. Nach einem Frühstück am Mondsee war die erste Station der botanische Garten der Stadt Linz. Er beherbergt mehr als 10.000 verschiedene Pflanzenarten, wobei dort das größte Augenmerk der Kakteen- und Orchideensammlung gilt. Mit der nostalgischen Straßenbergbahn ging es auf den Pöstlingberg. Die dortige Grottenbahn mit dem Drachenzug und der Miniaturstadt Linz sowie den Märchendarstellungen war auch für Erwachsene geeignet. Von der Wallfahrtsbasilika aus konnte Linz von oben betrachtet werden. Nach dem Mittagessen ging es weiter zu unserem Übernachtungshotel, dem Glückshotel in St. Oswald.
Am zweiten Tag wurde das Mohndorf in Armschlag besichtigt. Die Führerin erzählt uns die Mohngeschichte und ergänzte sie mit der Präsentation „Ein Dorf und seine Blume“. Wir besichtigten den Mohnschaugarten und gingen zum längsten Mohnblumengemälde. Der Gebrauchsmohn selbst war wegen der bisherigen schlechten kalten Witterung nur ca. 15 cm hoch.
Auf dem Weg nach Zwettl wurde das Zisterzienserstift Zwettl mit dem Kräuterterrassen- und dem Prälatengarten besucht. Den Ort Zwettl konnte jeder Ausflügler selbst erkunden. Es gibt dort einen Brunnen des Künstlers Hundertwasser. Den Nachmittag verbrachte die Gruppe bei einer Schifffahrt auf dem Stausee Ottenstein. Hinter der 69 m hohen Gewölbestaumauer wird das Wasser des Kamps aufgestaut.
Ein Höhepunkt der Fahrt der Gartler war der Besuch der Kittenberger Erlebnisgärten. Auf einer Fläche von über 50.000 m² finden sich 40 Themengärten, die mit ihren unvergesslichen Plätzen, kreativen Gartengestaltungsideen und bunten Blütenspektakeln die Besucher zu jeder Jahreszeit verzaubern. Der Irrgarten und die größte Kräuterspirale der Welt faszinierten uns. Das Gartenrestaurant Glashaus erwartete die Gäste. Dazu sitzt man auf der Sonnenterrasse am Wasserfall und genießt den Blick auf die Gärten.
Zurück ging es an der Donau entlang nach Dürnstein, einer der bekanntesten Orte in der Wachau. Die Silhouette mit der Ruine und dem blauen Kirchturm des Stifts ist jedem bekannt. Der Abend gestaltete sich sehr unterhaltsam. Der Hotelchef, der mal Vizeweltmeister im Witzeerzählen war, unterhielt die Gruppe. Aber auch die Halfinger trumpften mit ihren Witzen auf.
Am Tag der Heimreise gab es noch einen Abstecher ins Mostviertel. Wir fuhren mit dem Ötscherlandexpress, einer Schmalspurbahn auf einer Bergstrecke in nostalgischen Waggonen. Nach einer verspäteten Brotzeit- und Kaffeepause ging es zurück Richtung Heimat.
Wieder ein schöner Ausflug, meinten die Mitfahrenden. Sie freuen sich auf die nächste Reise mit dem Gartenbauverein.

Andi Aicher hat viele wunderbare Bilder ins Internet gestellt. Die Mitglieder konnten diese dort anschauen und sich an den Ausflug erinnern.

11. Juni 2019: Wasserschnecke am Halfinger AWO-KindergartenDie Kindergartenleitung möchte die Wasserschnecke im Freigelände wieder beleben. Die Wasserpumpe wurde repariert und der ungewünschte Bewuchs entfernt. Der Gartenbauverein beriet bei der Pflanzenauswahl, da es dort Sonnen- und Schattenbereiche gibt. Am Dienstag, den 11. Juni 2019 bepflanzten nachmittags die Hortkinder die Schnecke. Sie waren voller Eifer dabei und wurden von den Vorstandsmitgliedern Kathi Bauer, Agnes Schied, Anni Schauer und Liesi Daxenberger unterstützt. Auch die Wasserpumpe wurde dabei gleich ausprobiert. Die Pflanzen mussten doch eingegossen werden!

14. Juni 2019: Bunte Sommerbepflanzung Nach einem kalten regnerischen Mai konnte der Gartenbauverein Halfing am Freitag, den 14. Juni an sechs Stellen die Sommerbepflanzung vornehmen. Dieses Jahr gibt es viele leuchtende Petunien und Bidens und Geranienhochstämmchen am Kirchplatz. Der bunte Blütenteppich an den Verkehrsinseln und am Kirchplatz soll die Fußgänger und Autofahrer erfreuen. Alle Pflanzen spendierte die Halfinger Gärtnerei Gruber-Lehner. Die bewährten Helfer werden durch regelmäßiges Gießen und Düngen dafür sorgen, dass alles in einigen Wochen ihre volle Blüte entwickelt.

16. Juni 2019: Jubiläum des Veteranen- und KriegervereinsDer Veteranen- und Kriegerverein Halfing lud zur Mitfeier seines 175jährigen Bestehens ein.
Der Gartenbauverein beteiligte sich am Kirchenzug, am Festgottesdienst und der anschließenden Feier in der Heinrich-Beslmeisl-Halle.

03. Juli 2019: Girlanden für das Feuerwehr-Jubiläum
Der Gartenbauverein beteiligte sich am Gründungsfest der Halfinger Feuerwehr. Neben vielen anderen Frauen waren auch die Vorstandsdamen am Mittwoch, den 03. Juli im Bierzelt beim Binden der Girlanden beteiligt.

07. Juli 2019: 150 Jahre Halfinger Feuerwehr
Für den Altar hatte der Gartenbauverein den Blumenschmuck übernommen. Der Transport zum Festzelt am Sonntag war etwas schwierig.

Leider konnte der Festgottesdienst am Sonntag, den 07. Juli 2019 wegen des schlechten Wetters nicht im Freien abgehalten werden. Pater Paul zelebrierte im Festzelt diese Feier mit den Halfinger Feuerwehrlern, den geladenen Feuerwehren, den Vereinen und allen Halfingern.
Auch der Festzug konnte wegen des schlechten Wetters nicht stattfinden. Wir haben dann halt gleich die weltliche Feier im Festzelt begonnen und den Tag bei netten Unterhaltungen ausklingen lassen. Unser Taferlbua war etwas traurig. Er hätte gerne seinen ersten Auftritt auch ausgeführt.

28. August 2019: Ferienprogramm
„Es grünt so grün, wenn Halfings Blumen blühen“- ein Bastelnachmittag im Ferienprogramm 2019.
Bei herrlichem Wetter fand mit 26 Kindern bei der Familie Schied in Irlach das diesjährige Ferienprogramm des Gartenbauvereins Halfing statt. Es gab mehrere Stationen für die Kinder. Sie konnten dabei ein Windlicht aus alten Einmachgläsern herstellen. Mit Tapetenstreifen, Knöpfen und kleinen Steinen wurde das Glas verziert. Bei einer anderen Station wurde ein Stein mit kleinen Mosaikstücken verziert. Bei einer Station wurde gehämmert und auf einer Holzscheibe ein Nagelbild mit bunten Fäden erstellt. Viele Kinder waren beim Nageln sehr geschickt. Viel Spaß hatten die Kinder mit der flotten Lotte bei der Herstellung von Apfelkompott. Ein Pausenfüller war das Auffädeln einer Nudelkette. Ein Muss beim Ferienprogramm ist das Blumenstecken. Die alten Tassen der Vorstandsdamen fanden hier noch eine gute Verwendung. Ein großes „Hallo“ war die Brotzeit. Es gab Pommes, die die Familie Roth für die Ferienkinder spendier­te und zum Abschluss ein Steckerleis. Aufgepackt mit den Basteleien verabschiedeten sich die Kinder. Sie wollen im nächsten Jahr wieder mitmachen. Für alle Kinder und engagierten Helferinnen war es ein gelungener Nachmittag.

28. Sept.2019: Jubiläum des Musik- und Gesangvereins100 Jahre Musik- und Gesangsverein Halfing – zur Feier dieses Jubiläums wurden viele Vereine geladen. Der Gartenbauverein nahm teil am Kirchenzug, dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche und an der anschließenden Feier in der Heinrich-Beslmeisl-Halle.

03. Okt. 2019: Kürbiswettbewerb
Die Vorstandschaft des Gartenbauvereins Halfing hatte wie jedes Jahr zum Wettbewerb „Wer hat den größten Kürbis“ eingeladen. Mit 14 Kürbissen kamen die Kinder bei sonnigem aber kaltem Wetter. Den Kürbis mit dem größten Umfang brachte Philipp Loibl mit. Das Prachtexemplar hatte einen Umfang von 160 cm. Jonas Kaiser belegte den 2. Platz mit einem Kürbis mit 142 cm. Der Kürbis von Florian Guggenberger hatte noch 134 cm. Aber auch die anderen Kinder konnten sich mit ihren Kürbissen sehen lassen. Diese hatten noch einen Umfang von 133 cm bis 46 cm. Alle Kinder erhielten einen Preis.
Anschließend konnten sich Eltern und Kinder mit einer der verschieden zubereiteten Kürbissuppen, Kaffee und verschiedenen Kuchen stärken. Für die Kinder war Gelegenheit ein Maisgesicht unter Anleitung von Beate Pfeilstetter zu basteln.

06. Okt. 2019: Erntedankfest
Die Vorstandschaft übernahm auch heuer wieder die Vorbereitungen für den Erntedankschmuck in der Pfarrkirche. Mit Kreativität und Engagement wurden erworbenes und gespendetes Obst und Gemüse aus Garten und Feld um die Altäre angeordnet. Mit bunten Herbstblumen wurde dekoriert und ein Kreuz aus Maiskolben fand seinen Platz vor dem Ambo. Die Imkereiprodukte des Bienenzuchtvereins, der große Herbstblumenkorb der Frauengemeinschaft und die Erntekrone der Jugend vervollständigten die Erntegaben

11. Okt. 2019:
Der Erntedankschmuck wurde in der Kirche weggeräumt und die Tröge am Kirchplatz wurden neu bepflanzt.

25. Oktober 2019: Halbtagesausflugzu Ölmühle LamprechtMit über 30 Personen, einige Herren waren auch dabei, sind wir am 25. Oktober 2019 zur Ölmühle nach Garting bei Schnaitsee gefahren. Toni Lamprecht hat uns von der Entstehung und dem Werdegang seines Betriebes erzählt.
Er ließ uns verschiedene Öle mit Weißbrotstückchen probieren. Dabei erläuterte er uns die Unterschiede zur „industriellen“ Herstellung der Öle, seine Arbeitsweise und die Herkunft seiner Rohstoffe. Zum Kaffee ließen wir uns verschiedene Kuchen schmecken, in denen sein Öl verwendet wurde. Bei einem Rundgang schauten wir uns eine Ölpresse und die Abfüllanlage des Betriebes an. Jeder Teilnehmer bekam eine kleine Kostprobe mit nach Hause. Natürlich mussten wir auch im dortigen Hofladen noch einkaufen.

06. Nov. 2019: Herbstversammlung
Zur Herbstversammlung im Landgasthaus Schildhauer kamen 50 Mitglieder und sie begann mit dem Vortrag von Alois Schrögmeier. Kurzweilig und begeistert erzählte er Vieles zum Thema: „Was Opa noch wusste! Altes Gärtnerwissen neu entdeckt“. Er erwähnte u.a. bewährte Gartenstauden und Apfelsorten, wies auf Aussaatzeiten und Vermehrung hin, erinnerte an Heilkräuter und Nützliches für den Garten.
Anschließend konnten die Versammlungsteilnehmer in dem von Kathi Bauer vorbereiteten Quiz ihre Orts- und Blumenkenntnisse testen. Als Preise gab es dafür die wiederverwendbare Erdbeer-Tasche.
Danach fand die Preisverteilung zum diesjährigen Fotowettbewerb „Upcycling“ in der Gartengestaltung. 14 Mitglieder hatten Fotos eingereicht, die von den Besuchern bewertet wurden. Das Siegerbild „Eine bepflanzte Lederhose“ stammte von Ulrike Fegl. Das zweitplatzierte Bild „Mehrere bepflanzte Schuhe“ reichte Walter Sadowski ein. Gemeinsam auf den 3. Platz kamen Gertraud Krämer und Kathi Binder. Alle Wettbewerbsteilnehmer konnten einen Preis mit nach Hause nehmen.

Nov. / Dez. 2019: Homepage
Die Homepage des Verein für Garten- und Landespflege Halfing e. V wurde mit den Erfordernissen des Datenschutzes neu eingerichtet und gestaltet.

Jahresbericht 2020

14. März 2020: Vorstandssitzung
Diese außerordentliche Vorstandssitzung war aufgrund der Corona-Krise notwendig. Dabei mussten wir beschließen:
die für den 18. März 2020 geplante Generalversammlung des Gartenbauvereins Halfing e. V. abzusagen;ebenso das geplante Osterbasteln am 27. März 2020 mit Beate Pfeilstetter.
Der geplante Ausflug vom 14. – 17. Mai 2020 in den Schwarzwald Hotel, Busunternehmen und Fremdenführung wird storniert und auf 2021 verschoben.

15. April 2020:
Bei den Verkehrsinseln in der Chiemsee- und Bahnhofstraße erfolgte die Frühjahrsbepflanzung durch die Vorstandschaft. Die Blumen wurden von der Gärtnerei Gruber-Lehner gespendet.

28. April 2020:
Kathi und Liesi haben die Kartoffelpyramide im AWO-Kindergarten bepflanzt.

05. Juni 2020: Bunte SommerbepflanzungMit bunten Sommerblumen konnte die Verkehrsinsel in der Chiemseestraße endlich bepflanzt werden. Die anderen Verkehrsinseln versuchen wir mit mehrjährigen bienenfreundlichen Pflanzen zu gestalten.
Mit regelmäßigem Gießen und Düngen sollen sie ihre Pracht entfalten und erfreuen.

April – Oktober: Pflege der Rosen
Die Pflege der Rosen hat im vergangenen Jahr wieder Hildegard Baumann übernommen. Sie kümmerte sich ums Zuschneiden und Düngen der Rosen vor der Kirche, Schule, Friedhof, Schulstraße und dem Feldkreuz Moosstraße.Durch diese regelmäßige Pflege blühten die Rosen wieder sehr schön.

27. Juni 2020: Vorstandssitzung
In dieser Sitzung wurde beschlossen, den Nachmittag im Rahmen des Ferienprogramms aufgrund der besonderen Corona-Vorschriften abzusagen, ebenso den Kürbiswettbewerb am 03. Oktober.

29. Juli 2020:
René Kropf vom AWO-Kindergarten berichtete uns von der erfolgreichen Kartoffelernte der Ferienkinder aus der Kartoffelpyramide.

04. September 2020: Vorstandsausflug
Die Vorstandschaft besichtigte den Bienen-Lehrpfad in Kleinhöhenrain und kehrte im Gasthaus „Zur schönen Aussicht“ zum Kaffeetrinken ein.

08. September 2020:Aufgrund der steigenden Corona-Fallzahlen wurde in einer Vorstandssitzung, die für den 04. November geplante Herbstversammlung abgesagt.

03. Oktober 2020:
Wie jedes Jahr zum Erntedankfest gestaltete die Vorstandschaft kreativ die Halfinger Pfarrkirche mit Blumen und vielen Früchten aus dem Garten.

09. Oktober 2020:
Der Erntedankschmuck wurde in der Kirche weggeräumt und die Tröge am Kirchplatz neu bepflanzt.